Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeit bedeutet, dass man seinen aktuellen Job nicht mehr ausüben kann. 

Folgen davon sind:

  • Das Einkommen fällt weg, Ausgaben können ggf. nicht mehr bestritten werden
  • Beitragszahlungen für private/betriebliche Altersvorsorge können ggf. nicht mehr gezahlt werden, damit ist deren Leistung gefährdet
  • Die gesetzliche Altersvorsorge wird gemindert

 

HORNBACH unterstützt seine Mitarbeiter, indem eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu Gruppen­kondi­tionen angeboten wird – ohne die üblichen Fragen zum Gesundheitszustand. Vertrags­partner sind hierbei MLP und Wertkontor als Beratungsunternehmen und die Allianz als Ver­sicherungsanbieter.

Die Beiträge zur Versicherung werden über eine Gehaltsumwandlung gezahlt. Das heißt, das Bruttogehalt reduziert sich um die jeweilige Versicherungsrate. Steuern und Sozialversicherungs­bei­träge werden nur noch auf das verminderte Gehalt gezahlt. Dadurch muss deutlich weniger Geld auf­ge­wendet werden, als wenn die gleiche Versicherung privat abgeschlossen wird.

Zusätzlich fördert HORNBACH die Versicherungsrate in Höhe von 15%!

Bis zum Alter von 52 Jahren und ab einer Betriebszugehörigkeit von 12 Monaten, kann die Versicherung mit der vereinfachten Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden, die folgende Fragen enthält:

  • Waren Sie in den letzten 2 Jahren länger als 4 Wochen ununterbrochen arbeitsunfähig?
  • Sind Sie derzeit arbeitsunfähig?
  • Sind aktuell und in den letzten 2 Jahren Wiedereingliederungsmaßnahmen bei Ihnen erfolgt?
  • Besteht bei Ihnen eine Schwerbehinderung (GdB mindestens 50%)?

Vorteile:

  • 15% HORNBACH-Förderung
  • Vereinfachte Gesundheitsprüfung
  • Gruppenkonditionen von der Allianz
  • Steuern und Sozialversicherung sparen

     

Weitere Informationen: 

Den Flyer zur Berufsunfähigkeitsversicherung sowie weitere Informationen finden Sie im Infonet unter Formulare & Listen > Personal > Zusatzleistungen > Berufsunfähigkeitsversicherung.